Der Aktivitäten-Kalender: Eine kreative Idee für gute Freunde

Ein Kalender blickt in die Zukunft. Dennoch drehen sich die meisten selbst gebastelten Kalender um die Vergangenheit. Es werden beispielsweise Fotos von vergangenen Tagen aufgeklebt oder an bereits lange zurückliegende Ereignisse erinnert. Das st doch schade, oder? Warum also nicht einfach mal einen Kalender basteln, der auch auf den einzelnen Motivseiten konsequent nach vorne blickt?

Werbung:

Der Aktivitäten-Kalender ist genau so eine Idee! Zeigen Sie dem Beschenkten, dass er Ihnen wichtig ist und dass Sie sich nicht nur gerne an die zurückliegenden Zeiten erinnern, sondern auch das kommende Jahr mit ihm verbringen möchten. Dies tun Sie in Form von Aktivitäts-Gutscheinen, die die einzelnen Monatsblätter des selbst gebastelten Kalenders zieren.

Einige Beispiele für die gemensamen Aktivitäten

  • Im Januar verschenken Sie einen gemeinsamen Winterspaziergang, gekrönt mit einem heißen Kaffee in der Lieblingsbar des Beschenkten.
  • Im Februar verschenken Sie einen Gutschein für einen gemeinsamen Kinobesuch.
  • Im März enthält ihr selbst gebastelter Kalender einen Gutschein für den ersten gemeinsamen Eisbecher des neuen Jahres.
  • Der April macht was er will – und in diesem Monat darf auch der beschenkte einfach machen, was er will. Verschenken Sie einen Blanko-Gutschein für eine gemeinsame Aktivität.
Werbung:

Und so geht es nun weiter durch das gemeinsame Jahr. Selbstverständlich kleben Sie die Gutscheine für die gemeinsamen Aktivitäten nicht einfach lieblos auf die Monatsblätter, sondern verzieren Sie mit Fotos, schönen Schriften, Bastelsternen etc.

Sie werden sehen, wie schnell auf diese Weise ein kreativer Bastelkalender entsteht, der die Beziehung zum Beschenkten nachhaltig stärken wird.